Sommer

18.-19.7.2010 Nachtaufnahmen im Ruhrgebiet 3

Am Sonntag haben Andy Holz und ich die 3. Nachttour in den Ruhrpott in Angriff genommen. Diesmal war der östliche Ruhrpott dran. Gegen 20 Uhr waren wir an der Müngstener Brücke im Bergischen Land, sind dann nach Dortmund zum Westfalenstadion und in die Innenstadt gefahren. Dann ging es zum alten Schiffshebewerk Henrichenburg und danach zum Kraftwerk Datteln und nach Bochum. Auf der Rückfahrt haben wir den Sonnenaufgang bei Nideggen-Berg abgelichtet.

Hier ist Andys Bildbericht.
Gegen 18 Uhr holte ich Andy in Vossenack ab und wir fuhren los. Diesmal fuhren wir nicht nach Duisburg hoch, sondern fuhren über die A4 und die A1 durch das Bergische Land. Dort machten wir einen Abstecher zur Müngstener Brücke zwischen Solingen und Remscheid. Das ist die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands. Sie wurde von 1894-1897 gebaut und wiegt ungefähr 5000 Tonnen.

Auf dem Weg zur Brücke kamen wir am neuen Gasthof vorbei:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_18_-_001_Muengenstener_Bruecke_DRI_bearb.jpg

Dahinter ist der neue Brückenpark, dies ist eine 2006 angelegte Aulandschaft an der Wupper:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_18_-_010_Muengenstener_Bruecke_HDR_bearb.jpg

Die Brücke genau von unten:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_18_-_013_Muengenstener_Bruecke_HDR_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_18_-_016_Muengenstener_Bruecke_HDR_bearb.jpg

Wir gingen bis zum Ende des Brückenparks. Dort befindet sich eine handbetriebene Seilfähre über die Wupper und von dort konnten wir die Brücke und die Wupper ablichten:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_18_-_019_Muengenstener_Bruecke_DNG_HDR_bearb.jpg

Wir gingen wieder zurück und kamen an der Hinweistafel über die Brücke vorbei:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_18_-_028_Muengenstener_Bruecke_DNG_entz_bearb.jpg

Nach diesem Abstecher fuhren wir auf der A1 weiter nach Dortmund. Wir parkten an den Westfalenhallen und gingen zum Westfalenpark, in dem auch der Fernsehturm "Florian" steht. Leider war der Park schon geschlossen. Also fuhren wir zum Westfalenstadion (Signal Iduna Park) und haben es beim Sonnenuntergang fotografiert:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_18_-_029_Dortmunder_Westfalenstadion_HDR_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_18_-_044_Dortmunder_Westfalenstadion_HDR_bearb.jpg

Die Sonne war schon untergegangen und wir fuhren weiter in die Dortmunder Innenstadt, um das U der ehemaligen Union-Brauerei zu fotografieren.
Unterhalb vom U sind rund um das Gebäude große Bildschirme, die Videos von der Bierabfüllung zeigen:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_18_-_047_U_der_Union-Brauerei_DNG_bearb_ausschn.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_18_-_050_U_der_Union-Brauerei_DNG_bearb.jpg

Von da aus gingen wir weiter durch die Stadt. Wir kamen am RWE-Hochhaus vorbei und konnten es mitten in der blauen Stunde ablichten:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_18_-_056_Dortmund_Innenstadt_DRI_bearb.jpg

Eine Straße weiter fanden wir ein türkisches Restaurant, wo wir einen leckeren Döner gegessen haben.

Ein Stück weiter stand in der Fußgängerzone eine stillgelegte Straßenbahn, die als Kneipe dient:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_18_-_065_Dortmund_Innenstadt_DRI_bearb.jpg

Wir liefen noch etwas durch die Straßen von Dortmund und gingen zum Auto zurück.

Wir fuhren weiter zum alten Schiffshebewerk Henrichenburg des Dortmund-Ems-Kanals bei Waltrop. Dieses wurde im Jahre 1899 eröffnet und 1969 stillgelegt, da ein neues Schiffshebewerk schon seit 1962 in Betrieb gegangen ist. Im Jahre 1979 wurde aus dem alten Schiffshebewerk und dem Gelände drumherum das LWL-Industriemuseum Waltrop. Deshalb konnten wir auch nicht an das Schiffshebewerk dran gehen und mussten es durch einen Zaun fotografieren:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_077_Altes_Schiffshebewerk_Henrichenburg_DRI_bearb.jpg

Wir fuhren ein paar Kilometer weiter zum Steinkohlekraftwerk Datteln. Links sieht man die alten Kraftwerksblöcke 1 bis 3 und rechts den neuen Block 4, der seit 2007 gebaut wird:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_096_Kraftwerk_Datteln_DRI_entz_bearb.jpg

Hier die alten Blöcke in groß:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_087_Kraftwerk_Datteln_DRI_bearb_ausschn.jpg

Und der neue Block, der voraussichtlich 2011 in Betrieb gehen wird:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_090_Kraftwerk_Datteln_DRI_bearb.jpg

Aus dem nördlichen Ruhrpott fuhren wir in die Mitte des Ruhrpotts nach Bochum. Dort wollten wir uns den Westpark angucken. Wir parkten an der Alleestraße und gingen auf das Gelände.
Dort kamen wir zum Colosseum, das ist das Stützbauwerk aus Backsteinen von ehemaligen Stahlwerken. In den Bögen an der Fassade sind beleuchtete Skulpturen:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_099_Westpark_Bochum_DRI_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_108_Westpark_Bochum_DRI_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_117_Westpark_Bochum_DRI_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_128_Westpark_Bochum_DRI_bearb.jpg

Wir gingen die Treppe zur höchsten Höhenstufe des Parks hoch. Dort standen früher Hochöfen und das Stahlwerk. Von dort aus haben wir den Wasserturm an der Jahrhunderthalle fotografiert:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_132_Westpark_Bochum_HDR_bearb.jpg

Der beleuchtete Weg auf der höchsten Höhenstufe:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_142_Westpark_Bochum_DRI_bearb.jpg

Wir gingen nun runter zur Höhenstufe der Jahrhunderthalle und lichteten diese ab:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_148_Westpark_Bochum_HDR_bearb_entz.jpg

Wir wollten uns auf die Rückfahrt machen und fuhren in Bochum Richtung Autobahn. Auf dem Weg dorthin fiel uns ein schöner Förderturm auf und wir fuhren hin. Dieser Förderturm ist das Wahrzeichen des Deutschen Bergbaumuseums. Dieser ist 71 Meter hoch und wiegt 500 Tonnen. Den Förderturm haben wir zuerst von der Rückseite abgelichtet:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_153_Bergbaumuseum_Bochum_DRI_bearb.jpg

An der Seite vom Hauptgebäude führen Verbindungsgänge zu einem ausgefallenen orange beleuchteten Nebengebäude:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_156_Bergbaumuseum_Bochum_DRI_bearb_ausschn.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_162_Bergbaumuseum_Bochum_DRI_bearb.jpg

Wir gingen zum Haupteingang des Museums und lichteten diesen ab:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_168_Bergbaumuseum_Bochum_DRI_entz_bearb.jpg

Rechts sieht man das orange beleuchtete Nebengebäude:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_183_Bergbaumuseum_Bochum_DRI_entfish_bearb.jpg
So langsam wurde es am Himmel schon hell, denn es war schon kurz vor 4 Uhr.

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_186_Bergbaumuseum_Bochum_DRI_bearb.jpg

Nach diesem tollen letzten Ziel fuhren wir wieder über die A1 zurück in die Eifel. Wir fuhren die A1/A61 weiter und fuhren in Euskirchen ab, damit wir den Sonnenaufgang in der Zülpicher Börde fotografieren konnten.
Zwischen Nideggen-Berg und Thum fanden wir ein Stoppelfeld, wo wir einen schönen Blick auf die bald aufgehende Sonne hatten:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_197_Sonnenaufgang_bei_Berg_DNG_bearb.jpg

Um 5.41 Uhr ging sie auf:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_208_Sonnenaufgang_bei_Berg_DNG_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_224_Sonnenaufgang_bei_Berg_HDR_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_230_Sonnenaufgang_bei_Berg_DRI_bearb.jpg

Nach dem schönen Sonnenaufgang sind wir nach Vossenack gefahren und ich habe Andy nach Hause gebracht. Am Abzweig zum Vossenacker Gymnasium habe ich zum Schluss noch ein paar Fotos von der aufgegangenen Sonne gemacht:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_242_Sonnenaufgang_bei_Vossenack_DNG_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_243_Sonnenaufgang_bei_Vossenack_DRI_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2010_07_18-18_Nachtaufnahmen_Ruhrgebiet_3/2010_07_19_-_246_Sonnenaufgang_bei_Vossenack_DRI_bearb.jpg

Gegen 6.40 war ich zuhause. Insgesamt sind wir bei dieser Tour ca. 480 km gefahren.
Vielleicht machen wir auch noch eine 4. Nachttour, denn es gibt noch genug Motive im Ruhrpott, die wir noch nicht abgelichtet haben ;)

Gruß René
Aktuelle Seite: Startseite Sommer 18.-19.7.2010 Nachtaufnahmen im Ruhrgebiet 3
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen