Sommer

2.8.2012 Kleines Nachtgewitter mit genialen Blitzen im Mondlicht in Simmerath

Wertung des Chasings: **
Am Mittwoch stand wieder eine Gewitterlage an, denn am Abend zog eine Konvergenzzone vor der Kaltfront von Tief Ursula über die Eifel nach Osten. In dieser bildeten sich am späten Abend erste Gewitter über Belgien, die auch bis vor das Hohe Venn kamen, aber da schließlich zerfielen. Diese habe ich auf meinem Hausberg beobachtet. Auf einmal bildete sich dahinter eine neue Einzelzelle, die wenige, aber dafür geniale Blitze schmiss.

Gegen 1.50 Uhr bin ich auf meinen Hausberg (Merjebur) gefahren, um die ankommende Gewitterlinie abzufangen. Diese schmiss ein paar Blitze über dem Hohen Venn bzw. noch westlich davon:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2012_08_02_Nachtgewitter_Simmerath/2012_08_02_-_02_Merjebur_DNG_bearb.jpg

Nach nur zehn Minuten ging den Zellen die Puste aus und sie zerfielen. Ich bin noch nicht direkt abgehauen, sondern habe noch etwas abgewartet. Und schon wenige Minuten später sah ich im Mondlicht eine graue Wand auf mich zuziehen:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2012_08_02_Nachtgewitter_Simmerath/2012_08_02_-_24_Merjebur_DNG_DRI_bearb.jpg

Das war eine noch relativ schwache Schauerzelle. Ich habe mir aber gedacht: "Wenn sie anfängt zu blitzen, wirds geil!" Und so kam es dann auch um 2.14 Uhr, als ich die allerersten Blitze der Zelle erwischt habe:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2012_08_02_Nachtgewitter_Simmerath/2012_08_02_-_34_Merjebur_DNG_DRI_bearb.jpg

Fünf Minuten später gab es noch einen Wolkenblitz:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2012_08_02_Nachtgewitter_Simmerath/2012_08_02_-_38_Merjebur_DNG_bearb.jpg

Die Zelle kam immer näher und es wurde langsam mal Zeit, mich ins Auto zu setzen und mit dem Autoscheibenstativ weiter zu fotografieren. In den paar Minuten des Umbauens gab es nur ein paar unspektakuläre Blitze. Kurz nachdem ich im Auto saß und weiter belichtet habe, wurde es schlagartig taghell und ich hatte diesen genialen Crawler im Kasten:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2012_08_02_Nachtgewitter_Simmerath/2012_08_02_-_46_Merjebur_DNG_bearb.jpg

Ziemlich bald nach diesem Blitz hat es auch angefangen zu regnen und ich musste einpacken. Es gab für ein paar Minuten mittelmäßigen Starkregen und keine Blitze mehr. Das war also der Todesstoß der Zelle ;)

Danach habe ich mich noch mit einem befreundeten Chaser aus Alsdorf getroffen, der auch die Zellen in der Eifel abfangen wollte. Zuhause haben wir auf das Radar und die Blitzortung geguckt und es hat sich meine Vermutung bestätigt: Die Zelle ist sehr schnell nach dem letzten Blitz zerfallen und hat sich noch bis Jülich ausgeregnet... Insgesamt hat sie ungefähr eine halbe Stunde gelebt und 7-8 Blitze produziert.

Bei dem Chasing hat sich mal wieder die alte Stormchasing-Weisheit bestätigt: Die besten Gewitter gibts immer zuhause ;)

Gruß René
Aktuelle Seite: Startseite Sommer 2.8.2012 Kleines Nachtgewitter mit genialen Blitzen im Mondlicht in Simmerath
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen